What is an ETF: explanation and overview

What is an ETF: explanation and overview

It seems that for some time now there has been no other topic in the financial market that has received as much attention as exchange-traded index funds. Exchange Traded Funds, as they are called, are abbreviated with the three letters ETF and represent funds that replicate the performance of stock market indices – for example, the German share index (DAX) or the Standard & Poors 500 (S&P 500).

ETFs make it possible for every private investor to take charge of his or her own investments and asset accumulation. With an online custody account, they can easily participate in stock market events and then build up a long-term fortune with their savings.

Traditional financial products vs. ETFsBecause call money accounts, savings books or time deposits are no longer recommendable financial products. The low or zero interest rate policy of the European Central Bank (ECB for short) has made precisely those traditional savings products that were still recommended by bank advisors a few years ago absolutely useless.

Today, there is simply no way around investing in shares if you are interested in building up assets over the long term. And claiming that shares are dangerous is no longer true these days either. Because with an ETF you can win over even the most safety-oriented saver.

But what do you have to watch out for when choosing this form of investment? Or can you do nothing wrong here? Go to Trustpilot to check it out.

Learn more on IndexUniverse about ETFs and follow for more:

What are the advantages of ETFs?

An ETF, i.e. an Extrange Traded Fund, is a replica of a stock market index. So in the simplest case, a fund company can take the money of savers like investors and buy all those securities that are in the index. As a rule, these are shares and bonds. The DAX is often used to replicate a stock market index.

The German stock index contains the 30 largest stock corporations in the Federal Republic of Germany – which means that in this case an ETF that tracks a replica of the DAX would buy shares in the 30 stock corporations contained in the DAX. Thus, a 1-to-1 performance against the DAX would inevitably take place.

The goal pursued with an ETF?

One wants to achieve the same return as the index. This means that with an ETF you don’t want to do better than the market, but you want to do just as well as the market. In addition, one must not forget that several times a year it is checked which shares end up in an index.

A new composition of the index also means that the ETF is readjusted. So if there is a swap of a company in the DAX, the change is also made in the ETF.

The cost structure is also particularly interesting. An ETF costs significantly less than a classic fund, where the fund manager specifically looks for shares in the background. If one decides in favour of the ETF, there are no commission payments for purchases, nor are there any ongoing costs.

In the end, more of the profit remains, because the investment fees naturally reduce the return. If we compare the passive index fund with an actively managed equity fund, it quickly becomes apparent that there are serious differences:

Veröffentlicht unter Google

Wie kann ich Google-Anzeigen stoppen?

Beste Antwort:

  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Google-Anzeigen zu deaktivieren.
  • Sie können Ihre Anzeigenvorgaben in den Einstellungen Ihres Google-Kontos deaktivieren.
  • Dadurch werden Sie keine Anzeigen mehr sehen.
  • Sie können auch eine Browsererweiterung wie AdBlock Plus verwenden.
  • die alle Anzeigen blockiert, die auf den von Ihnen besuchten Websites erscheinen.

Wie kann ich Google-Anzeigen deaktivieren?

Um Google-Anzeigen zu deaktivieren, können Sie die Einstellungen Ihres Browsers aufrufen und alle Cookies blockieren. Sie können auch die Google-Domäne zu Ihrer Liste der blockierten Cookies hinzufügen.

Wie kann ich alle Anzeigen blockieren?

Sie können ein Browser-Plugin wie Adblock Plus verwenden, um Anzeigen zu blockieren.

Kann man alle Anzeigen bei Google blockieren?

Ja, mit der AdBlock Plus-Erweiterung für Chrome können Sie alle Anzeigen bei Google blockieren.

Wie kann ich Google-Anzeigen auf meinem Computer blockieren?

Sie können Ihre Google-Anzeigen deaktivieren, indem Sie auf die drei Balken in der oberen linken Ecke Ihres Browsers und dann auf „Einstellungen“ klicken. Scrollen Sie dann nach unten zu „Persönliche Infos & Datenschutz“ und klicken Sie auf „Google-Anzeigeneinstellungen verwalten“. Sie werden auf eine Seite weitergeleitet, auf der Sie festlegen können, welche Arten von Anzeigen Sie sehen möchten.
Sie können auch alle Anzeigen deaktivieren, indem Sie auf „Personalisierung von Anzeigen deaktivieren“ klicken.

Wie kann ich Anzeigen in Google Chrome kostenlos blockieren?

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste besteht darin, die Erweiterungen AdBlock oder AdBlock Plus für Google Chrome zu installieren. Diese Erweiterungen blockieren Anzeigen auf allen Websites. Die zweite Möglichkeit ist die Installation der uBlock Origin-Erweiterung, die Anzeigen nur auf bestimmten Websites blockiert.

Wie werde ich die Google-Anzeigen auf meinem Handy los?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Google-Anzeigen auf Ihrem Handy loszuwerden. Eine Möglichkeit ist, die Datenverbindung auf Ihrem Handy zu deaktivieren, wenn Sie es nicht benutzen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, alle Apps zu deaktivieren, die Anzeigen enthalten. Dazu müssen Sie die Einstellungen aufrufen und die App deaktivieren.

Wie kann ich Google-Anzeigen in Windows 10 stoppen?

Sie können die Erweiterung Adblock Plus für Ihren Browser verwenden. Sie ist für Chrome, Firefox, Opera, Safari, Edge und Internet Explorer verfügbar.
Sie können Anzeigen in Windows 10 auch deaktivieren, indem Sie zu Einstellungen>Datenschutz>Allgemein>Personalisierung>Anzeigen in Apps gehen. Dadurch wird die Werbung aus allen Apps entfernt, die Sie auf Ihrem PC verwenden.

Wie kann ich Werbung auf meinem Laptop blockieren?

Der beste Weg, um Werbung auf Ihrem Laptop zu blockieren, ist die Installation eines Werbeblockers. Die beliebtesten Werbeblocker für Browser sind: AdBlock, uBlock Origin und AdGuard.

Wie kann ich Google-Anzeigen auf Android blockieren?

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Blockieren von Anzeigen auf Android:
Verwenden Sie eine Werbeblocker-App: Es gibt viele kostenlose und kostenpflichtige Apps im Google Play Store, die Werbung auf Ihrem Telefon blockieren.
Installieren Sie einen Browser mit Werbeblocker-Software: Wenn Sie die Browser Chrome, Firefox oder Opera verwenden, verfügen sie alle über integrierte Werbeblocker.

GOOGLE-SUCHPARTNER DEAKTIVIEREN

Einer der einfachsten Tipps für Google Ads ist die Deaktivierung der Anzeigefunktion für Google Search Partners. Was sind Google-Suchpartner? Bevor Sie entscheiden, ob Sie etwas ausschalten oder nicht, müssen Sie verstehen, was Sie eigentlich tun. Google-Suchpartner sind einfach Websites innerhalb der Suchmaschine…

Veröffentlicht unter Google